Bachelor- und Masterarbeiten / Abschlussarbeiten

Der nächste Schritt in eine erfolgreiche Zukunft - hier bei Phoenix Testlab.

Sie stehen kurz vor Ihrem Studienende und der nächste Schritt in die berufliche Zukunft ist endlich in Sichtweite. Für den Weg dorthin brauchen Sie jetzt nur noch eine zündende Idee und ein Unternehmen, das mit Ihnen Hand in Hand diese Idee in etwas Großartiges umwandelt. Hier bei Phoenix Testlab haben Sie nicht nur die Möglichkeit aus unserem Angebot von Abschlussarbeiten zu profitieren, wir sind auch offen für neue Themenvorschläge und freuen uns auf Ihre Idee.

Bei uns können Sie Abschlussarbeiten in den folgenden Bereichen schreiben:

  • Testlabor EMV
  • Testlabor Funk
  • Testlabor Elektrische Sicherheit
  • Testlabor Umweltsimulationen
  • Vertrieb & Marketing
  • Zulassungsmanagement / Produktzertifizierung

Sie haben es in der Hand. Bringen Sie Ihre beste Idee, Ihr Engagement und Ihre wissenschaftliche Neugier in ein komplexes Themenfeld ein. Für die Erstellung Ihrer Abschlussarbeit können Sie auf unsere wertvolle Erfahrung und unsere Ressourcen zugreifen. Wir betreuen Sie ganz individuell und geben Ihnen die notwendige Unterstützung. Dabei können Sie an "Studenten-Treffen", u.a. mit Schulungen für die perfekte Bewerbung und regelmäßigen Meetings zum Meinungsaustausch teilnehmen.

Haben Sie schon eine eigene Idee für ein Thema, sprechen Sie uns einfach an.

Am Besten bewerben Sie sich 3-6 Monate vor Beginn der Abschlussarbeit. Sie werden seitens der Hochschule von Ihrem Professor betreut und bei Phoenix Testlab von einem kompetenten Mitarbeiter aus der jeweiligen Fachabteilung. Seien Sie initiativ und machen den ersten Schritt. Wir freuen uns auf Sie und Ihren Themenvorschlag.

Jetzt online für Abschlussarbeit bewerben (öffnet neues Fenster)

Aktuelle Themen

Realisierung von einfachen aber aussagekräftigen Verfahren um Messplätze zu verifizieren

Dabei kommt es darauf an, mit einfach und schnell aufzubauenden Messvorrichtungen, ein Ergebnis mit der geforderten Genauigkeit zu bekommen. Es sollten dabei möglichst in einem Messdurchgang, alle potentiellen Fehlerquellen des Messplatzes erfasst und mit einer Referenz verglichen werden, um eine "gute/nicht gute" Aussage zu bekommen. Im weiteren sollten weitergehende Verfahren festgelegt werden, um im Falle eines "nicht gut" heraus zu bekommen, welche Größe den Fehler verursacht. Bei den Messplätzen handelt es sich um solche aus den Gebieten der EMV- Funk- und Umweltprüfung.